Veggie-Sommerküche: Lecker-leichte, vegane Sommer-Rezepte, die dir eine Portion Urlaub auf den Teller holen!

Veggie-Sommerküche: Lecker-leichte, vegane Sommer-Rezepte, die dir eine Portion Urlaub auf den Teller holen!

Neue Themenreihe: Vegane Sommer-Rezepte für Urlaubsfeeling auf deinem Teller!

 

Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken, die Tage lang und die Nächte lau sind, läuft der Sommer definitiv zu Hochtouren auf! Doch vielleicht kennst du es auch, dass du an richtig heißen Tagen weder großen Appetit, noch Zeit und Lust hast, lange in der Küche zu stehen.

Oh, das kann ich so gut verstehen! Mir geht das gerade regelmäßig so, obwohl ich sonst wirklich super gerne koche und dabei eigentlich auch recht kreativ sein kann.

In den letzten Jahren habe ich deshalb fleißig Sommer-Rezepte gesammelt: Lecker-leichte Gerichte, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch super einfach und unkompliziert gelingen. Damit ohne großes Überlegen schnell etwas Feines bereitsteht, wenn nach dem Sonnenbaden doch plötzlich der Hunger um die Ecke kommt…

Wenn du also noch auf der Suche nach ein paar sommerlichen Rezepten bist, ist meine neue Blog-Reihe genau das richtige für dich: Die nächsten 5 Wochen erwartet dich hier jede Woche eine neue Rezept-Inspiration!

Alle Rezepte sind vegan & glutenfrei, sodass du sie auch bei entsprechenden Allergien oder Unverträglichkeiten zubereiten kannst.

Los geht’s heute mit dem Rezept Numero 1 – einer sommerlichen Gemüsepfanne aus Kartoffeln & Auberginen! Auberginen haben gerade ohnehin Saison und ergeben zusammen mit den Kartoffeln eine leichte und dennoch sättigende Mahlzeit, die sich gut vorbereiten lässt. Raffinierte Gewürze, frische Kräuter und eine säuerliche-kühlende Joghurt-Note runden das Gericht geschmacklich ab.

Tipp: Ich koche am liebsten gleich eine größere Portion, sodass auch noch etwas für den Folgetag übrig bleibt. Denn die Gemüsepfanne kannst du wunderbar auch kalt genießen und ganz nebenbei sparst du so auch noch Zeit und Aufwand.

Hol dir deine Portion Urlaub direkt auf den Teller! Ich wünsche dir viel Freude mit den Rezept-Ideen & guten Appetit!

 

Sommerliche Gemüsepfanne mit Auberginen & Kartoffeln

Zutaten (für 4 Personen):

  • 250 g Kartoffeln 
  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel (in Ringe geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (fein zerkleinert)
  • 1 St. Ingwer (ca 1,5 cm, fein zerkleinert)
  • 1 kleine Chilischote (in Ringe geschnitten). Alternativ geht auch Chili-Pulver
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Optional: 1 Bund frischer Koriander
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • Saft einer frischgepressten Zitrone
  • 400 ml Wasser
  • 400 ml (pflanzlicher) Joghurt, z.B. Soja- oder Kokosjoghurt
  • etwas Kokosöl für die Pfanne
  • Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:
  1. Kartoffeln in der Schale kochen und beiseite stellen. Inzwischen die Auberginen waschen, halbieren und die Hälften jeweils in mundgerechte Stücke schneiden.
  2.  In einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen. Zwiebelringe, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und für ca. 3-4 Min. bei mittlerer Hitze andünsten.
  3.  Nun nach und nach die Gewürze hinzugeben: Erst Fenchelsamen und Schwarzkümmel, Kurkuma, gemahlenen Koriander und Chili. Wenn sich das Aroma entfaltet, 1 EL Tomatenmark zu den Gewürzen geben und für weitere 2 Min. dünsten.
  4. Die Auberginen in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten mitbraten. Mit Wasser aufgießen und etwa 10 Min. weiter darin köcheln lassen. Dann die gekochten Kartoffeln dazufügen und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In einer Pfanne ohne Öl die Cashew-Kerne leicht anrösten. Frischen Koriander feinhacken. Die fertige Kartoffelpfanne auf Tellern verteilen, mit einem Klecks Joghurt garnieren, mit Zitronensaft beträufeln und mit Cashew-Kernen und Koriander bestreuen.

Buon appetito!

Tipp: Wenn du nochmal extra Zeit sparen willst, koche die Kartoffeln vor. Am besten machst du das nebenbei, wenn du gerade eh zuhause bist und z.B. die Wohnung putzt. So handhabe ich das übrigens auch mit Reis, Linsen oder anderem Getreide, das eine Weile zum Gar-Werden braucht.

Vorgekocht und im Kühlschrank aufbewahrt halten sich Kartoffeln, Reis, Nudeln & Co ohne Probleme einige Tage frisch und stehen jederzeit zur Weiterverarbeitung griffbereit.

 

(Foto mit freundlicher Erlaubnis by www.canva.com)

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen